Freiwillige FeuerwehrNordheim

Navigation

Sprechfunker

Funktisch im Feuerwehrhaus

Kommunikation ist alles

Bei der Feuerwehr werden Lagemeldungen an die Leitstelle und die Kommunikation zwischen den Einsatzkräften außerhalb Sichtweite mittels Sprechfunk realisiert. Derzeit noch in der guten alten Analogfunktechnik. In Zukunft soll dies allerdings auf Kreisebene digital („Tetra-Funk“) erfolgen.

Die Alarmierung der Einsatzkräfte nach einem Notruf erfolgt ebenfalls über Funk. Und zwar in einem eigentlich analogen Funknetz mit einer digitalen Technik („POCSAG“) die kurze Textmeldungen auf sogenannte Alarmempfänger („DME“ oder umgangssprachlich „Piepser“) an die Einsatzkräfte in Sekundenbruchteilen aussenden kann.

Die Ausbildungen für den Sprechfunk finden in der Regel in Brackenheim oder Schwaigern statt. Die Freiwillige Feuerwehr Nordheim hat derzeit einen Kreisausbilder für Sprechfunk in ihren Reihen, welcher zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Brackenheim die Ausbildungen durchführt.